Les difficultés de l’exploitation minière du bitcoin se rapprochent de l’ATH alors que le prix se stabilise au-dessus de 18 000 dollars

Les difficultés d’extraction sur le réseau ont augmenté de 8,9 % aujourd’hui alors que le taux de hachage est de plus de 130 EH/s.

Le prix du bitcoin a atteint son plus haut niveau en deux ans, soit plus de 19 000 dollars, et est passé sous la barre des 17 000 dollars plus d’une fois en une semaine, alors que les difficultés de l’industrie minière continuent à augmenter.

Selon Glassnode, fournisseur d’analyses sur la chaîne, les difficultés de l’exploitation minière de Bitcoin (BTC) ont augmenté de 8,9 % aujourd’hui, ce qui place la mesure à 5 % de sa valeur la plus élevée de tous les temps fixée le mois dernier.

Une augmentation des difficultés minières a marqué le début de cycles haussiers en 2013 et 2016, bien qu’il reste à voir si la récente remontée de la pièce à moins de 3 % de son prix ATA est haussière à long terme. Le prix du Bitcoin a chuté de 11 % la semaine dernière, car de nombreuses baleines ont transféré une partie de leurs avoirs sur les bourses, et il s’élève à 18 122 dollars au moment de la publication.

Une plus grande difficulté d’exploitation peut signifier une augmentation des frais pour les utilisateurs et du temps nécessaire pour générer un bloc en plus de l’augmentation du nombre de transactions non exploitées dans le mempool de Bitcoin. Selon les estimations de Earn.com, les frais de transaction optimaux de la CTB sont actuellement de 14 272 satoshis, soit environ 2,60 $.

La chaîne de blocs Ethereum (ETH) a également connu des records récemment. Glassnode a indiqué vendredi que les difficultés d’exploitation du réseau étaient à leur plus haut niveau depuis deux ans, après que le prix du jeton soit passé de plus de 600 dollars le 23 novembre à 513 dollars en trois jours.

Le taux de hachage du réseau – une indication de la puissance de calcul consacrée à la validation des transactions Bitcoin – a plongé suite à la difficulté métrique et minière d’atteindre un ATH en octobre. Les données de Blockchain.com montrent que le métrique a chuté de plus de 27 % entre le 17 octobre et le 2 novembre, passant de 146,5 EH/s à 106,6 EH/s. Le hashrate de Bitcoin est actuellement de 130,15 EH/s, selon BTC.com.

Au moment de la publication, le prix de Bitcoin reste supérieur à 18 000 dollars, ayant augmenté de 1,9 % au cours des dernières 24 heures.

Os touros Bitcoin ficam muito confiantes, muito em breve

Esta análise trazida a você pela RoboForex.
Bitcoin já quebrou $14.000 duas vezes, mas os touros não conseguiram fixar o preço acima desta área. E se o primeiro ressalto foi provavelmente causado pelas notícias de Hong Kong, onde as autoridades decidiram que todas as plataformas de negociação de moedas criptográficas tinham que ser reguladas, não importando se os títulos são negociados nestas plataformas ou não, então o segundo ressalto é o resultado do que está acontecendo nos EUA, as eleições presidenciais. Todos sabem como os mercados financeiros respondem a este evento, especialmente uma moeda, que agora é altamente volátil em ambas as direções.

Entre as coisas positivas que ainda estão apoiando os touros, deve-se enfatizar o fato de que quando o preço está atualizando a alta, a próxima baixa também é mais alta que a anterior, o que indica a formação de um impulso ascendente. Se a próxima baixa for menor que a anterior, é quando se deve considerar uma nova correção descendente.

A declaração mais interessante desta semana foi feita pela Presidente do Banco Central Europeu Christine Lagarde. Em seu Twitter, ela anunciou que o regulador decidiu explorar a possibilidade de emitir um euro digital devido ao fato de que a população da região começou a usar as tecnologias digitais com mais freqüência, por isso o BCE tinha que estar pronto para um euro digital se necessário. Deve-se notar que um Euro digital será acoplado ao dinheiro em espécie, mas não se destina a substituí-lo. O principal objetivo de criar tal ativo será fazer transações de pagamento diárias rápidas, fáceis, gratuitas e seguras. Lagarde também disse que gostaria de ouvir uma opinião pública sobre o assunto. A curto prazo, esta notícia pode não fornecer um apoio significativo ao mercado de moedas criptográficas. Entretanto, se falarmos da perspectiva de longo prazo, as moedas criptográficas podem também responder de forma bastante positiva.

Do ponto de vista técnico, o RSI está deixando a „área de sobre-compra“, portanto, pode-se esperar um maior crescimento do ativo no futuro próximo. Anteriormente, quando o indicador estava se movendo acima de 80, ele causou uma pequena correção no gráfico diário. Infelizmente, o movimento atual não foi uma exceção. Um cenário mais conservador implica uma recuperação da linha de apoio no RSI, o que pode ser um bom sinal a favor de outro movimento crescente. No entanto, neste caso, deve-se excluir um teste do suporte mais próximo em $12.665.

No gráfico H4, o RSI também está „agarrado“ à linha de tendência e não está caindo abaixo dela, indicando assim que os touros são bastante fortes. O preço está se recuperando da área entre as Médias Móveis, o que é outro sinal de alta. Como resultado, pode-se ver que os touros realmente querem consertar o ativo acima de 14.000 dólares e até mesmo continuar empurrando-o para cima. Entretanto, o cenário de alta pode não ser mais válido se o ativo quebrar $12.665 junto com a borda descendente do canal em ascensão. Neste caso, o instrumento pode continuar a correção em direção a $11.840.

Es ist schwer für CoinMarketCap, neutral zu bleiben

Nur eine Woche nach der Bekanntgabe der Übernahme von CoinMarketCap (CMC), einer der am stärksten referenzierten Krypto-Websites, sprechen einige prominente Persönlichkeiten aus der Krypto-Community.

Bobby Ong, Mitbegründer und CEO von CoinGecko, gab am 6. April ein Interview mit My Two Gwei. Zu den diskutierten Themen gehörte der 400 Millionen Dollar schwere Erwerb der Krypto-Website und die Rolle von Bitcoin Profit für die  Zukunft.

Kryptowelt aktuell

Die Krypto-Gemeinde stimmt der Übernahme von CoinMarketCap durch Binance weitgehend zu
Ong betonte, dass seine Firma „die Integrität der Daten“ angesichts „vieler neuer Austauschvorgänge …, die ihr Volumen vortäuschen“, aufrechterhalten wird. Eines der Ziele des CEO während seines Interviews war CMC, ein Konkurrenzunternehmen zu CoinGecko:

„Nach dieser Übernahme wird es meiner Meinung nach schwierig für CoinMarketCap sein, neutral und unabhängig zu bleiben, so dass wir jetzt der größte unabhängige Krypto-Aggregator auf dem Markt sind.

Während CMC seine eigenen Methoden für die Datenintegrität hat, verwendet CoinGecko „Trust Score“, um den Kunden ein besseres Verständnis zu geben, wenn „das gemeldete Volumen realistisch ist“. Auf der Cryptodata-Website wurde kürzlich ein Buch über dezentrale Finanzierung (DeFi) veröffentlicht, das in der Kryptomoniewelt derzeit sicherlich in Mode ist.

Viele in der Cryptocommunity befürworten die Übernahme von CMC

Während die CMC einige Kritiker haben mag, haben andere in der Kryptocommunity den Erwerb der Datenwebsite durch Binance weitgehend unterstützt.

In einem Gespräch mit Cointelegraph sagte Eric Benz, CEO der Kryptomoney-Börse Changelly, er sei zuversichtlich, dass diese Vereinbarung beiden Parteien zugute kommen werde, und der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können. Eine ähnliche Perspektive teilt Mike Alfred, der CEO und Mitbegründer des finnischen Unternehmens Digital Assets Data, der sagte, dass Binance zu den stärksten und angesehensten Unternehmen gehört, die derzeit im Krypto-Ecosystem arbeiten.

Hacker sollen Kryptowährung im Angriff auf die Clinton-Kampagne eingesetzt haben.

Eine 11-zählige Bundesanklage gegen 12 russische Geheimdienstler behauptet, dass die Gruppe Kryptowährung verwendete, um in einem Plan gegen das Democratic National Committee und Hillary Clintons Präsidentschaftskampagne im Jahr 2016 anonym zu bleiben. Ihnen wird vorgeworfen, mit diesen digitalen Münzen die Website zu bezahlen, auf der gestohlene Wahldokumente freigegeben und veröffentlicht werden, wobei ihre wahren Identitäten verborgen bleiben.

Einen Monat vor der Freigabe der gestohlenen Dokumente registrierte die Gruppe die Domain dcleaks.com und mietete einen virtuellen privaten Server über einen Online-Kryptowährungsdienst, so die Anklage. Danach registrierten sie ein URL-Kürzungskonto, mit dem der Clinton-Kampagnenleiter und „andere kampagnenbezogene Personen“ „Speer-Phish“ betrieben wurden.

Vom Zeitpunkt des Starts der Website bis zum Ende der Wahl gab die Gruppe E-Mails frei, die von der Clinton-Kampagne und angeschlossenen Personen gestohlen wurden, sowie Dokumente, die durch frühere Spear-Phishing-Aktionen erhalten wurden. Die Website behauptete, dass sie von „amerikanischen Hactivisten“ betrieben wurde und erhielt mehr als 1 Million Seitenaufrufe, bevor sie im März 2017 geschlossen wurde.

Im Kern wurde Kryptowährung entwickelt, um Benutzer anonym zu halten…. zumindest in der Theorie. Im Falle von Bitcoin können Sie digitale Währungen senden und empfangen, ohne personenbezogene Daten anzugeben, aber Sie tun dies anscheinend unter einem Pseudonym. Die Adresse (Wallet), an die Sie digitale Währung senden und empfangen, bleibt in einem öffentlichen Buch, so dass, wenn diese Adresse jemals mit Ihrem echten Namen verknüpft ist, jede Art von Anonymität die Toilette hinuntergespült wird.

Nach der Anklageschrift des Justizministeriums sind alle 12 Angeklagten Mitglieder der Hauptabteilung für Nachrichtendienste des Generalstabs oder GRU, die Teil des russischen Militärs ist. Sie werden angeklagt, sich in die Computernetzwerke der Clinton-Kampagne, des Kampagnenausschusses des Demokratischen Kongresses und des Nationalen Komitees der Demokraten unter den Namen DCLeaks, Guccifer 2.0 und „eine andere Einheit“ gehackt zu haben.

Das Justizministerium listet alle 12 Personen auf, die zum Zeitpunkt der Anschläge Beamte in der Einheit 26165 und der Einheit 74455 der Hauptabteilung für Nachrichtendienste der russischen Regierung waren.

So nutzte beispielsweise Unit 26165 Speer-Phishing-Kampagnen gegen Freiwillige und Mitarbeiter der Clinton-Kampagne, um Benutzernamen und Passwörter zu stehlen und sich in andere Computer zu hacken, um E-Mails und Dokumente zu stehlen. Das Justizministerium behauptet, dass die Einheit 26165 mit der Einheit 74455 zusammengearbeitet hat, um diese Dokumente freizugeben.

Unterdessen hackte sich Unit 74455 in die Computer von Staatswahlen, Staatssekretären und US-Unternehmen, die Software und andere Technologien im Zusammenhang mit der Verwaltung von Wahlen lieferten.

„Um eine Aufdeckung zu vermeiden, verwendeten die Angeklagten falsche Identitäten, während sie ein Netzwerk von Computern auf der ganzen Welt, einschließlich der Vereinigten Staaten, benutzten, das mit Kryptowährung durch den Abbau von Bitcoin und anderen Mitteln bezahlt wurde, die den Ursprung der Gelder verschleiern sollten“, erklärt das Justizministerium. „Diese Finanzierungsstruktur unterstützte ihre Bemühungen, Großkunden, Server und Domains zu kaufen.“